5 Keulen 1-Count (ultimate)

Der Einstieg in den Passing-Workshop. Wir brauchen ein Muster, das einfach und interessant ist und viele Variationsmöglichkeiten bietet. Und wo nicht jeder gleich denkt, dass er geanu dieses Muster ja wohl schon blind beherrscht.

Das geht so:

Das Muster ist deswegen interessant, weil nicht zu viel zu tun ist und daher jeder auf seine Würfe achten kann: stimmen Rhythmus und Drehung, wie werfe ich ab, ist meine Körperhaltung ok...
Wir haben uns angewöhnt, beim Passen erstmal mit diesem Muster einzusteigen, um uns aufeinander einzustimmen.

Elmar berichtete neulich: in einem Kinderzirkus wollte ein Jugendlicher den 3-count lernen. Als Vorbereitung haben die beiden erstmal 5 ultimates geworfen, was von beiden als leicht empfunden wurde. Danach klappte der 3-count auf Anhieb (natürlich nicht endlos).

Das hat was von 7 Keulen 1-Count, ist aber natürlich viel einfacher. Und weil das Muster so simpel ist, kann man ganz viel damit machen (siehe Variationen).


Jongleure 2
Keulen 5
Start A: 2 rechts, 1 links
B: 1 rechts, 1 links
versetzt beginnen
Ablauf
A:

pass

B: pass cross
causal diagram
siteswap

Erläuterungen zu diesem Siteswap
 

3p

  2p

Animation

JoePass! starten


made by Kölnvention

end of page