Wer wirft was wohin?

Oder:
Ich finde diese ganzen Nummern irgendwie doof

Die meisten haben Berührungsängste, wenn sie das erste Mal mit der Siteswap-Notation konfrontiert werden. Dabei ist es eigentlich ganz leicht:
(Um mir einige Verrenkungen zu ersparen, schreibe ich hier nur von Bällen. Keulen, Tamagotchies oder Kühe werden aber nach den gleichen Regeln geworfen.)

  • Jede Zahl sagt, wann ein Ball nach diesem Wurf wieder benutzt wird. Damit ist natürlich auch was über die Höhe des Wurfes gesagt.

    Z..B. 5 3 1:

    Der 1. Ball wird 5 Würfe später wieder benutzt,

    der 2. Ball wird 3 Würfe später wieder benutzt

    der 3. Ball wird 1 Wurf später wieder benutzt

Für Jongleure mit 2 Händen gilt:
Ein Wurf mit einer ungeraden Zahl fliegt zur anderen Körperseite (also nicht zu der, aus der er geworfen wurde)
Ein Wurf mit einer geraden Zahl geht zur selben Körperseite.
Solange man allein jongliert, bleiben gerade Würfe in der selben Hand, ungerade gehen zur anderen Hand.

Beim Passen ist das eigentlich genau so.
Ein Passwurf mit einfacher Drehung (3p) geht von rechts auf links, fliegt also gerade, oder tramline. Ein Pass mit doppelter Drehung (4p) geht von links auf links, ist also diagonal oder cross.

Eine einfache Regel für die Keulenjonglage (und nicht immer wahr, aber am Anfang sehr hilfreich):

  • 3 einfache Drehung (single)
    4 doppelte Drehung (double)
    5 dreifache Drehung (triple)