Spins


An einer anderen Stelle im Workshop wurde eine Aussage über den Zusammenhang von Drehung und Siteswap-Wert gemacht.Jetzt wird es Zeit, diese These zu revidieren. (Auf dem JIS findet sich ein ausführlicher Artikel über den Zusammenhang von Siteswap-Wert und Drehung.)


Ein einfaches Beispiel, warum die Zusammenhänge etwas komplexer sind, hat mit verzögerten Würfen zu tun:

 

7 Keulen :

3-Count ohne Verzögern
3-Count mit Verzögern


Der Hintergrund

Eine Rechenaufgabe für

7 Keulen, 3 Würfe, 2 Jongleure

7 * 3 / 2 = 10.5

Die Siteswap-Werte jedes Jongleurs müssen nach 3 Würfen die Summe 10.5 ergeben. Da in der Regel von ganzzahligen Werten ausgegangen wird, verteilen wir die Werte auf

A: 10
B: 11

Die selfs sollen singles sein, es gibt 2 davon. Also müssen wir von jedem Wert 2*3 abziehen (single soll einer 3 entsprechen).

Bleibt für die Pass-Würfe:

A: 4
B: 5

Das ganze so zusammengefügt, dass alle Würfe richtig ankommen:

5p 3 3
3 5p 3

Es ist aber wohl möglich, dass beide genau dasselbe werfen:

4.5p

3

3

3 4.5p 3

Indem A etwas später und entsprechend niedriger wirft, ergiebt die Summe der Werte 10.5 für beide. Was wir erreichen wollten.


made by Kölnvention

end of page

nvention

end of page